Stichwort: Thailand Reise

Thailand Urlaub – Land und Leute

Wer seinen ersten Thailand Urlaub plant, will sich vielleicht vorzeitig darüber informieren, was ihn in diesem südostasiatischen Urlaubs Paradies erwartet.

Das lang gezogene Land am indischen Ozean hat ausser seinem faszinierenden Festland auch über 500 Inseln anzubieten – da ist ohne Frage für jeden Thailand Urlauber das Richtige dabei.

ANREISE

Bequeme Anreisemöglichkeiten per Direktflug von Zürich mit Swiss oder Thai Airways, mit denen man nach etwa 11 Stunden Flugzeit und mit 6 Stunden Zeitunterschied in Bangkok landet. Diverse weitere Airlines haben Thailand Flüge im Programm.

LANDESSPRACHE

Landessprache in Thailand ist Thai, in den Städten wird häufiger Englisch gesprochen, während man sich auf dem Lande mehr auf gegenseitiges Radebrechen und die Sprache „mit Händen und Füssen“ verlassen muss. Viele geführte Touren bieten auch deutsch sprechende Reiseleitung an

WÄHRUNG UND PREISE

1 Schweizer Franken entspricht etwa 35 thailändische Baht.

Da sich die Kurse ständig ändern, ist es empfehlenswert, sich kurz vor Antritt der Thailand Reise noch einmal zu erkundigen.

Sowohl Essen, als auch Unterkunft sind im Thailand Urlaub vergleichsweise billig, sofern man sich nicht in der Luxuskategorie bewegt. Wer sich vorwiegend in Garküchen ernährt, erhält ein typisches Thai Gericht schon um rund einen Franken. Das Leih-Moped schlägt mit 6 bis 10 Franken zu Buche. Natürlich sind dies nur grobe Anhaltspunkte, für die keine Garantien übernommen werden können.

BESTE REISEZEIT

Das tropische feucht-heisse Monsunklima Thailands lässt sich in drei Jahreszeiten einteilen:

  • Nordostmonsun: November – März
  • Zwischen den Monsunen: April, Mai
  • Südwest Monsun: Mai bis Oktober

Die angenehmste Zeit  für eine Thailand Reise liegt zwischen November und März, doch was in Thailand als „kühl“ bezeichnet wird, ist für den durchschnittl8ichen Europäer immer noch ausgesprochen heiss, sprich, das Thermometer kann ohne weiteres die 30° Marke erreichen, was jedoch kühler ist, als die 35 bis 40° zur ‚heissen‘ Zeit.

ESSEN

thai soupThai Food geniesst Weltruf, daher ist Thailand die ideale Destination für Feinschmecker und Schlemmer. Was den meisten Leuten Angst einjagt, ist die berüchtigte Schärfe des Thai Essens. In teureren Restaurants kann man sein Essen ohne weiteres „nicht scharf“ – „Mai Pet“ bestellen, wer es scharf: „Pet“  oder sehr scharf: „Pet Mak Mak“ bestellt, muss darauf gefasst sein, ein höllenscharfes Gericht serviert zu bekommen. Doch ist auch zu bedenken, dass die antiseptischen Eigenschaften des thailändischen Chilli (und Chilli überhaupt) schon viele Touristen vor Durchfällen und Verdauungsstörungen geschützt haben.

Hauptnahrungsmittel ist Reis, doch auch Nudelgerichte (Pad Thai) sind auf jeder Speisekarte und auf jedem Nachtmarkt in vielen Variationen zu finden. Da es in Thailand keine religiösen Ernährungsgesetze gibt, wird praktisch alles gegessen. Vegetarisch, alle gängigen Fleischsorten, Fisch und Meeresfrüchte, aber auch Gerichte, an die sich nur ganz Mutige wagen werden, wie 1000 jährige Eier, frittierte Insekten und Skorpione (die angeblich wie Salzgebäck schmecken), Ameisenpuppen oder Schlangen.

LEUTE

Das Land hat etwa 60 Millionen, so gut wie immer freundlich lächelnde, äusserst höfliche Einwohner, von denen circa 10 % in Bangkok leben. Die grösste ethnische Minderheit wird von den Chinesen gestellt, andere Minderheiten sind malayische Muslims, vor allem in Südthailand, sowie Burmesen und verschiedene Bergstämme im Norden.

Der grösste dieser Hill Tribes sind die Karen, mit deren Untergruppe den Padaung, deren Frauen weltbekannt sind als ‚Langhalsfrauen‘. Von früher Kindheit an werden die Hälse der Mädchen mittels immer neu hinzugefügten Metallringe gestreckt, was dem örtlichen Schönheitsideal entspricht. Die farbenprächtigen Lisu gehören genauso wie die Akha einer burmesisch-tibetanischen Ethnie an und sind im Nordosten von Thailand angesiedelt.

BENIMM

rocky beachThailand wird auch ‚das Land des Lächelns“ genannt und der Gast sollte sich diese freundliche Geste auch zu Eigen machen, denn schroffes Benehmen ist keinesfalls angesagt. Trotz der grossen Toleranz der Thais sollte die Kleidung dem jeweiligen Anlass angepasst sein, also keine Bikinis und Badehosen beim Einkaufen. Sie würden zu Hause ja auch nicht im Bikini in die Migro gehen. „Oben ohne“ für Frauen ist ein Tabu und selbstverständlich sollte man sich bei Besuchen von religiösen Stätten und buddhistischen Tempeln dezent kleiden, also die Schultern bedeckt und keine Shorts.

Ausgestattet mit diesem elementaren Wissen sollte einem angenehmen und erholsamen Thailand Urlaub oder einer Thailand Insel Reise nach Koh Samui nichts mehr im Wege stehen.

Wie? Wo? Was? Auf der Koh Samui Reise

Thailand Reisen enden meistens auf einer Insel. Auch Städtereisende oder Kulturtouristen erholen sich gern ein paar Tage bei Sonne, Palmen, Sandstrand und Meeresblau. Wie wäre es also mit einer Koh Samui Reise auf die drittgösste der über 500 Inseln des beliebten Urlaubszieles in Südosten Asiens.

Aus Europa kommend kann man seine Ko Samui Reise gleich fortsetzen, aber auch ein paar Tage in Bangkok unterbrechen, die Einkaufsmetropole geniessen, sich auf den Spuren des Buddhismus bewegen, Märkte zu Wasser und zu Land begutachten und köstliche Leckerbissen von diversen Strassenküchen schlemmen.

Vielleicht führt man die neu gekauften Designer Klamotten am Abend in die Sky Bar im State Tower aus, die am höchsten gelegene Bar der Welt, im zweit höchsten Gebäude Bangkoks und gönnt sich einen der fantastischen Sundowner,  serviert mit dem atemberaubenden Ausblick über den Fluss, auf die sich langsam erleuchtende Silhouette der Stadt, beim rasanten Übergang vom Tag in die glitzernde Nacht.

Für die weitere Reise nach Koh Samui gibt es verschiedene Optionen.

Am schnellsten ist klarerweise ein Flug von Bangkok mit Thai Airways oder Bangkok Airways mehrmals täglich.

Wer es etwas langsamer angehen lassen möchte, nimmt den Zug (mit oder ohne Schlafwagen) nach Surat Thani und setzt die Koh Samui Reise mit einer der grossen Fähren fort.

Wer lieber mit dem Bus anreist, hat die Wahl zwischen Economy, mit natürlicher Klimaanlage durch‘s offene Fenster und häufigen Stops, oder aber Air Condition bzw. VIP Klasse. Die meisten Busse gehen am Abend los und kommen am Morgen in Surat Thani an, manchmal sogar direkt am Pier der Koh Samui Fähren.

Die grösste Anzahl an Hotels in allen Sterne Klassen findet man am weisssandigen, palmengesäumten Chaweng Beach, etwas südlich des Flughafens. Wer Jubel und Trubel liebt und wer mal nicht nach Pattaya möchte, ist hier gut aufgehoben. Bars, Geschäfte, Restaurants und eine ausgeprägte Nachtszene erfreuen diejenigen, die gern ausgehen, flanieren und die Partylärm und Trubel nicht stört.

Auch der Lamai Beach etwas weiter im Süden hat viele Anhänger und steht auch dem Chaweng Beach in Punkto Unterhaltung in Nichts nach. Dort kann man dem Grossvater – Grossmutter Felsen, Hin Ta und Hin Yai, am südlichen Ende des Strandes einen Besuch abzustatten

Wer Ruhe und Erholung sucht, dem bietet sich Mae Nam an. Eines der hübschesten Dörfer von Ko Samui hat vom 5 Sterne Resort bis zum preiswerten Beach Bungalow und alles dazwischen im Angebot. Gegessen wird in Strassen Garküchen oder kleinen Restaurants. Wer auch im Urlaub nicht auf Röschti und Zürcher Gschnetzeltes verzichten kann, ist bei „Tommy“ bestens aufgehoben. Bei dem charmanten Schweizer Auswanderer wird alles gekocht, was das kulinarische Schweizer Herz begehrt.

An der Südküste der Insel, irgendwo zwischen Hua Thanon und Phang Ka findet jeder sein kleines persönliches Paradies und kann den Fischern am Abend beim Einbringen des Fangs zusehen und traditionelles Dorfleben erforschen. Am Morgen zum Markt nach Hua Thaon, frischen Fisch oder Meeresfrüchte kaufen, die man sich später am Strand grillen lassen kann, ein paar kleine lokale buddhistische Tempel besuchen, die nicht mit Verkaufsständen und Touri-Kitsch zugepflastert sind, wie der berühmte Big Buddha im Norden.

Für Tagesausflüge und Sight Seeing mietet man am besten ein Motorrad und fährt drauf los, doch achte man dabei genau auf den Zustand der Maschine, denn wer will schon gern im Dschungel mit einer Panne fest sitzen. Das Programm reicht vom Besuch einer Schlangenfarm (wo man sich eine Python um de Hals legen kann) oder einer Krokodilfarm, eines Tiger Zoos oder des Aquariums, über  eine Dschungel Tour mit Elefanten Reiten, Wasserfällen und Affen Shows. Auf Ko Samui Reisen kann man nämlich den trainierten Affen dabei zusehen, wie sie Kokosnüsse ernten. Auch der magische Garten Buddhas tief im Dschungel auf dem höchsten Berg Kho Samuis, mit Dutzenden Steinskulpturen in einer mystischen Gartenanlage ist einen Tagesausflug wert.

Keine Sorge also, dass man sich auf Ko Samui Reisen langweilen muss.

Thailand Insel Reisen – Ziele, die noch nicht jeder kennt

Die Tage werden kürzer, die Sonne lässt sich kaum mehr blicken, die Wolken hängen auf Augenhöhe. Da wird es Zeit für eine Thailand Insel Reise. Das Land der lächelnden Menschen und seine über 500 Inseln zieht alljährlich Tausende Schweizer in ihren Bann. Viele kommen alle Jahre wieder, viele schaffen es, den Winter dort zu verbringen und eine gute Zahl an Pensionären geniesst ihre Rente unter Palmen.

Es muss nicht immer Nachtleben, Shoppen, Verkehrslärm und Party Gewühl sein. Wer Erholung sucht, mehlfeine Sandstrände, die beim Gehen quietschen, schnorcheln oder tauchen will, ist bei einer Thailand Insel Reise im südlichen Thailand am besten bedient. Wer mit Thai Airways angeflogen kommt, kann gleich bis Trang weiter fliegen. Und nicht weit vor der Küste in der südlichen Andamanen See liegen sie aufgereiht, wie grössere und kleinere Gugelhupfe. Karst Felsen. Oben grün bewachsen, mit einem weissen Sand Rand Strand. Paradiesisches Bilderbuch. Wenige gross genug, um bewohnt zu sein, doch versteckt sich auch manche Luxusvilla auf kleinen, exklusiven Privatinseln. Die berühmte Schwalbennester Insel Koh Laoliang, wo einmal jährlich die Schwalbenester für die gleichnamige chinesische Suppe von den höchsten Höhlendächern geerntet werden, lädt zum Kurzbesuch ein. Eine tolle Einnahmequelle für heimische Hard Core Kletterer.

christmastree-wormsWasser Fetischisten sind hier fantastisch bedient. Viele Thailand Reisende kommen zum Tauchen. Glasklares Wasser, angenehme Wassertemperatur, jungfräuliche Korallen Riffe und viele, viele bunte Fische. Auch Schnorchler finden ihr Paradies auf den Haus Riffen verschiedener Inseln. Oder wie wäre es mit einer Fahrt im Glasboden Boot? Über Seesterne in rot, gelb und türkis und bunt bewachsene Korallen Felsen hinweg, über, See Anemonen mit Clown Fischen, die neugierig aus den Tentakeln hervor lugen und vereinzelte neon-rot und blau leuchtende Diadem Seeigel in sicherer Entfernung. An phantastischen Schnorchel Plätzen können Sie diese Wunder hautnah erleben. Doch bitte nicht zu hautnah, sondern immer mit Sicherheits Abstand! Der Natur und der eigenen Gesundheit zuliebe. Wer will schon mit einer Feuerfisch Vergiftung in die nächste Notaufnahme, Version einsame Insel?

Frischen Fisch essen. Vom Fischkorb auf den Teller. Krebse, Krabben, Calamares, und ja, auch Tintenfische sind es durchaus wert, mal probiert zu werden. Die immer wieder zitierte Gummi Qualität ergibt sich nur bei falscher Vorbereitung. Ein Tintenfisch muss weich geklopft werden und davon verstehen die fischenden, See fahrenden Insulaner eine Menge. Dazu wie immer Reis oder Nudeln und köstliche, al dente zubereitete Gemüse.

Zudem sind die Inselbewohner sehr offen und gastfreundlich, denn es tut sich halt nicht so viel auf diesen kleinen Inselchen, da ist man über jede Abwechslung froh.

Das Tauch- und Schnorchel Paradies Nummer eins auf  Thailand Insel Reisen in diese Gegend ist Koh Ngai (auch Koh Hai genannt). Wer des viele Wassers müde ist, dem bietet sich eine Dschungel Tour an. Trekking durch eine solche grüne Lunge, sollte man unbedingt ins Programm nehmen, denn das Abenteuer mit uralten Banyan Bäumen, Palmen und dem einen oder anderen harmlosen Reptil endet wo? Am einsamen Traumstrand, auf dem man sich gut für den Rest des Tages beim Schnorcheln und Dösen erholen kann. Für den Rückweg hat sich der gelernte Reisende schon am Morgen ein traditionelles, buntes Longtail Boot bestellt und schippert zufrieden dem Abendessen entgegen..

Auch die Nachbarinseln sind einen Abstecher  wert. Auf Koh Lipong, der Schweineinsel, kann man vielleicht von der Ausrottung bedrohte Dugongs (Seekühe) antreffen, oder den Männern bei ihren allwöchentlichen Vogelsang Wettbewerben zusehen. Übernachten kann man in mehreren preisgünstigen Bambus Hütten Anlagen.

Koh Mook, wo Sie zwischen weissen und goldenen Stränden wählen können, wartet noch mit einem besonderen Juwel auf. Der Smaragdhöhle. Eine dunkle Höhle mit smaragd grünem Wasser, das strahlt, als wäre es von unten mit Scheinwerfern angeleuchtet. Wer die Höhle durchschwimmt, landet in einer kleinen, feinen Puderzucker Lagune.

Sollten Sie jetzt reif für die Insel sein, ist Inselhüpfen im Thailand Insel Urlaub die angesagteste Entscheidung.